Samstag, 24. März 2018

Abschied von der Online-Welt?

Zumindest was das Erstellen von Texten hier im Blog und das weiterhin in der Internetöffentlichkeit stehen lassen betrifft, überlege ich im Moment, ob ich davon nicht grundsätzlich Abschied nehme.
Und wer ist schuld daran?
Nicht der kleine Matrose in seinem Liebeswahn!
Sondern die EU in ihrem Regulierungswahn in der Gestalt der Datenschutz-Grundverordnung. Die legt nämlich jedem Pflichten auf, die für Otto Normalbürger kaum zu bewältigen sind. Schon jetzt muss ein Impressum auf so ein Blog, wie dieses hier, weil es als "kommerziell" angesehen wird. Immerhin erwirtschaften die Google Adsense Anzeigen und der Amazon Affiliate Link, zusammen etwa (falls ich die Auszahlgrenze erreiche) die Kosten für die Domain benra.de. Aber auch ohne diese Einnahmen, kann allein das Berichten über meine Schreibaktivitäten als Werbung für die Bücher angesehen werden und dann ist es auch kommerziell.
Im Impressum werden dann die Angaben gemacht, die die Adresshändler und Abmahnanwälte für ihr Geschäftsmodell brauchen. Das ist seit Jahren bekannt und offensichtlich auch politisch gewollt. Die Großen Firmen können sich entweder ein (halbwegs) rechtssicheres Impressum leisten oder sie machen es einfach doch nicht (sucht mal auf der Ryanair Webseite das Impressum). Vielleicht geht es auch darum Blogs außerhalb der offiziellen Presse, zu der ja ein sehr gutes Verhältnis - sei es persönlich über den Old-Girls-Club Merkel/Furtwängler/Burda/Springer oder über Beteiligungen der SPD möglichst "klein zu halten".
Jetzt werden noch weitere Aufklärungen zur Speicherung von Daten bei den Nutzern verlangt und - so habe ich das zumindest auf einer Webseite gelesen - muss man Vorkehrungen treffen, dass die Besucher der Webseite nicht getrackt werden können. Jetzt habe ich hier beim von Google gehosteten Blog überhaupt keinen Einfluss darauf (oder ich weiß ihn jedenfalls nicht), was für Daten Google dabei erhebt. Vielleicht auch gar keine, glaube ich aber nicht.
Jedenfalls bin ich (man merkt es an diesem Posting) ziemlich angefressen und denke darüber nach, ob ich nicht dieses Blog und das gute Nachrichten Blog ebenso nicht komplett lösche. Die Domains werde ich dennoch behalten, damit niemand mit meinem Namen Unsinn macht. Ich hätte mehr Zeit im realen Leben und vermissen würde ohnehin niemand meine Ergüsse...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen