Donnerstag, 30. Juni 2016

Noch einmal Plug-and-Play Solarmodule

Ich habe ja schon öfter darüber berichtet und hier auch die Bemühungen des Sonnenflüsterers vorgestellt. Sogar eine Petition beim Deutschen Bundestag hatte ich eingereicht, um eine (klarstellende) Regelung für die Zulässigkeit der per Stecker einstöpselbaren PV Module zu erreichen, wie sie in den Niederlanden, Österreich und in der Schweiz zulässig sind. Die Antwort aus dem Ministerium, mit der Beschlussempfehlung an den Bundestag meine Petition abzulehnen, zeugte von erschreckender Unkenntnis. Zusammengefasst kann man sagen, dass es sowieso schon zu viel PV Strom gibt, der die Netze belastet. Die Belastung käme wohl kaum durch dezentral ins eigene Hausnetz und nur ausnahmsweise ins Straßennetz einspeisende 500 W PV-Minianlagen. Dieser Strom wird beim Nachbar verbraucht und wird nie eine Hochspannungsleitung durchqueren, anders als der hochsubventionierte Offshore Windstrom.

Die Länder, in denen das erlaubt ist (Niederland, Schweiz und Österreich, vielleicht auch noch mehr) , sind natürlich für ihre lockeren Sicherheitsbestimmungen bekannt und bei denen brennen in denen reihenweise Häuser wegen der Plug-and-Play PV Module ab und regelmäßig bricht das Stromsystem deshalb zusammen. ;).
Saubere Lobbyarbeit eben, wenn "man" es den Menschen möglichst schwer macht, einen kleinen Teil ihres Stroms selbst zu produzieren.
Zum Glück, wenn auch spät, ist jetzt ein großer Player im Umweltbereich auf dieses Thema angesprungen, nämlich Greenpeace, das entsprechende Stromrebellen hoffentlich unterstützt. Vielleicht müssen einmal wieder Gerichte bemüht werden, um für Verbraucher günstige Regelung, die auch der Umwelt nützen und dem Stromnetz nicht schaden, durchzusetzen.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Morgen, Freitag 24.06.2016, Lesung im Panoptikum in Kaiserslautern

Ich habe ja schon lange keine Lesung mehr veranstaltet.

Morgen ist es dann doch noch einmal soweit. Im Rahmen von "Lautern liest" lese ich in dem kleinen aber sehr feinen Optikgeschäft Panoptikum (Marktstraße) in Kaiserslautern um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.
Vorgesehen ist, dass ich aus meinem historischen Roman "Golemjagd durch Prag" lese und dann noch was Luschtisches ;).

Donnerstag, 16. Juni 2016

Photovoltaik, die der Sonne folgt

Ich mag solche Lowtech Loesungen.
http://www.treehugger.com/corporate-responsibility/water-clock-system-boosts-solar-output-30.html

Hier wird mit Wasser und Gewichten gearbeitet. Sozusagen das Prinzip der Wasseruhr auf das Solarpanel uebertragen. Ich schreibe gerade mit einer englischen qwerty Tastatur, deshalb fehlen die Umlaute.