Mittwoch, 26. August 2015

So werden die Sicherheitsbelehrungen an Bord interessanter

Air New Zealand hat sich etwas einfallen lassen:

Dienstag, 25. August 2015

Regional in umweltfreundliche Stromerzeugung investieren

... und dabei noch eine Rendite erzielen.
Ich habe hier schon einmal über die Lauterstrom Energiegenossenschaft geschrieben, bei denen ich Gründungsmitglied bin. Ein Projekt - eine PV-Anlage auf der Kita Donnersbergstraße hier in Kaiserslautern - wurde bereits verwirklicht. Nun steht ein weiterer Kindergarten an, der "bestückt" werden soll. Dazu werden Finanzierungspakete angeboten in Höhe von 500 Euro (oder einem Vielfachen davon). Darin stecken 100 Euro Mitgliedschaft in der Genossenschaft und 400 Euro nachrangiges Darlehen, das - je nach Laufzeit (ab 10 Jahre) - mit 2 bis 3 % verzinst.
Weitere Infos gibt es auf der Lauterstrom Homepage.

Montag, 24. August 2015

Die Genderpolizei hat zugeschlagen

Viele werden von Gender Mainstreaming noch nichts gehört haben und manche haben vielleicht die (falsche) Vorstellung, dass es etwas mit Gleichberechtigung zu tun haben könnte. Insofern muss man der ARD dankbar sein, dass sie die Plasberg Sendung zum Genderwahn zensiert hat. Denn damit ist die Maske der Ideologie gefallen und wir sehen, dass sie handelt, wie andere Ideologen auch, nämlich Andersdenkende mundtot machen möchte. Früher wurde den falschen Göttern der Kopf abgschlagen und ihre Statuen zerstört, heute werden Sendungen gelöscht. Das funktioniert weil - trotz aller Abstrusität der Genderwissenschaften (immer wieder bloßgestellt bei Sciencefiles.org) - es geschafft hat, viele Teile der Gesellschaft zu unterwandern. So gibt es allein 200 Genderlehrstühle (steuerzahlerfinanziert). Dort wird nicht, wie das etwa bei der Soziologie der Fall wäre, mit wissenschaftlichen Methoden nach der Wahrheit gesucht und dabei in Kauf genommen einmal falsch zu liegen - nein es geht um die Verbreitung der Ideologie, dass das Geschlecht nichts mit Biologie zu tun hat sondern ein soziales Konstrukt ist.
Wenn also die Beschneidung von Menschen, die sich als Mädchen fühlen, strafbar ist, während die Beschneidung von Menschen, die sich als Jungen fühlen, straflos, dann haben eben die Jungen falsch gefühlt, oder die geschnitten haben. Zum Glück gibt es Menschen, die die Sendung auf Youtube hochgeladen haben. Fragt sich wie lange sie dort noch zu sehen ist, bis die ARD ihre Urheberrechte geltend macht.

Montag, 17. August 2015

Wie sich die Uwatch mit dem Smartphone verbindet und wie nicht

  1. Ich habe ein neues Spielzeug - eine Bluetooth-Watch, die unter dem Begriff uwatch verkauft wird. Eigentlich wollte ich sie zunächst als Schrittzähler, weil ich die ibody Uhr ja schon wieder verloren habe. Aber dann habe ich die vielen weiteren Funktionen entdeckt und für knapp 40 Euro kann man ja einen Versuch wagen. Das Fazit in Kurzform - ich habe sie nicht zurückgeschickt, auch wenn nicht alles funktioniert, es sollte. Die Schrittzähler-App, die eigenlich Teil der App für die Verbindung zwischen Handy oder Tablet und Uhr ist, funktionierte am Anfang und hat brav die Schritte übertragen. Ich konnte ein Ziel angeben und bekam die prozentuale Zielerfüllung angezeigt. Das funktionierte zwei Tage, dann nicht mehr - warum auch immer. Dafür habe ich andere Möglichkeiten der Uhr liebgewonnen - zB dass sie als Freisprecheinrichtung gut funktioniert und mir die Nachrichten über email und Kalender auf das Display der Uhr schickt. Da kann ich es verschmerzen, dass im Freien die Uhr kaum zu lesen ist. Man kann einstellen, ob sie vibriert, wenn es eine neue Meldung, das stumm erfolgt oder sogar ein Klingelton ertönt. Ich habe es auf vibrieren gestellt. Allerdings musste ich ein wenig rumpobieren, bis es wirklich klappte mit der Weitermeldung (neudeutsch dem pushen) der Nachrichten auf die Uhr. Manchmal ging es und manchmal nicht und ich wusste nicht, woran es nun liegt. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass es an der Reihenfolge der Verbindung liegt. Es scheint (ich will keine 100 % Garantie geben, aber das ist nun mein Erfahrung) zu klappen, wenn  zunächst beim Handy Bluetooth ausgeschaltet ist. Dann wird das Handy gestartet und die Apps einmal angeklickt smartwatch.apk und btinformer.apk - die "maulen" dann, dass kein Bluetooth-Gerät verbunden ist. Dann Bluetooth einschalten und NICHT vom Handy aus verbinden. Stattdessen die Verbindung von der Uhr aus starten. Dann scheint es stabil zu funktionieren und es prasseln erst einmal die Meldungen auf die Uhr, dass sie korrekt mit dem Handy verbunden wurde.

Freitag, 14. August 2015

Dank dem anonymen Spender

Links habe ich meine alte Schule beim "Bildungsspender" verlinkt. Aber auch für die Schule unserer Kinder, das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Kaiserslautern, ist die entsprechende Möglichkeit durch einen Online Einkauf - ohne eigenge Zusatzkosten - etwas Gutes zu tun, gegeben. Das geschiecht einfach, indem man über die entsprechende Seite die Einkäufe ganz normal bei den Online-Shops tätigt. Die Großen, wie Amazon, Ebay, etc. sind dabei, aber auch Urlaubsreisen-Portale usw. Ich schaue immer mal vorbei, wie sich der Spendenstand entwickelt und war positiv überrascht, dass es einen richtigen Sprung um 50,- Euro gegeben hat. Die gehen auf eine anonyme Spende von 50,04 (witzig, die 04) zurück.


Mittwoch, 12. August 2015

Smartphone killed romantic

Otherwise Engaged from Jack Sidey on Vimeo.

Montag, 10. August 2015

Durchbruch bei den Steckdosen - Solarmodulen?

Ich halte die - wer hier mitliest weiß das - für eine gute Sache. Technisch funktioniert es problemlos und ist in den Niederlanden und der Schweiz beispielsweise auch bis zu bestimmten Wp erlaubt. In Deutschland wird überwiegend angenommen, dass der Betrieb rechtlich nicht zulässig ist. Nun springt die GGEW AG in Bensheim über ihren Schatten und propagiert den Einsatz der Plug and Play Module sogar, wie ich aus diesem Bericht entnehmen kann. Bin gespannt, wieviel Ärger die sich von den Stromversorger-Kumpels einhandeln, denn das ist ja eine renditeschädigende Vorstellung, dass die Bürger, auf einmal sogar Mieter, zu einem überschaubaren Preis (die Module mit Wechselrichter gibt es ab rund 500 Euro) ein bisschen Strom selbst erzeugen.

Montag, 3. August 2015

Wie Mickey Mouse 1930 Selbstmord begehen wollte...

Kaum zu glauben - aber es gibt eine Episode, in der Mickey Mouse, nachdem sie von Minnie verlassen wurde, Selbstmord versucht. Da ich mir nicht so ganz sicher bin, ob die Urheberrechte für diesen Streifen abgelaufen sind - nur ein Link zum Weiterklicken auf eigenes Risiko.

Samstag, 1. August 2015

Ein 800 Jahre altes Haus retten helfen

Heute ist ein Artikel in der RHEINPFALZ über das Haus Maulbeerbaum in Landau. Das Haus stammt aus dem 13. Jahrhundert und steht seit Jahren leer. Nachdem sich - trotz längerer Suche - kein Investor gefunden hat, droht nun der Abriss, dieses historisch bedeutenden Gebäudes. Einen Verein, der sich um den Erhalt bemüht, gibt es schon seit einigen Jahren. Jetzt hat sich eine Genossenschaft gegründet, die Kapital für die Renovierung sammelt. Dadurch wurde erreicht, dass der Abriss einmal für 18 Monate aufgeschoben wird. Nachdem man auf dem Konto ohnehin keine nennenswerten Zinsen bekommt, ist vielleicht für manche eine sinnvolle Anlage in ein historisches Kleinod (na so klein ist das Gebäude nicht) eine Alternative. Weitere Infos auf der Homepage des Vereins - die Genossenschaftshomepage ist noch im Aufbau.